FILMMUSIK

HILDA (2016) von Karin Berghammer
Mehr infos unter: www.sixpackfilm.com

LUKE, DER LETZTE WILDE HUND AM YUKON (2013) von Hubl Greiner
Mehr Infos unter: www.hubl.com

EXHAUSTIBILITY (2012) von Eni Brandner
Mehr Infos unter: www.enimation.at

CATERINA & FRED (2011) von Chris Raiber
Mehr Infos unter: www.caterinaundfred.com

GRANICA (2009) von Eni Brandner

RAGWURZ
(2008) von Veronika Riz

BIRTH-MOVE-MENT
(2008) von Karin Berghammer
Mehr infos unter www.birth-and-culture.com

SPIELE LEBEN
(Kino, 2005, r.: Antonin Svoboda)
Mehr infos unter www.coop99.at

DREI HERREN
Der Busfahrer, der drei Irre auf ihrer Urlaubsreise begleitet, erleidet in Österreich einen Herzanfall. Im nächsten Dorf sind die Einwohner auch nicht gerade die hellsten, und so fügen sich die Reisenden auf wundersame Weise schnell ein. Just als das Dorf ordentlich aufgemischt worden ist, kommt der Fahrer wieder zu Bewußtsein, und die Reise kann weitergehen… Poetischer Film mit viel Ästhetik in Bild und Ton und absurdem, wenn auch nicht immer treffsicherer Humor.

Ausgezeichnet mit dem Goldenen Biber 1998.
Schauspieler: Karl Markovics, Ottfried Fischer, Karl Merkatz u.a.
Musik: Hans-Jürgen Buchner „Haindling“ und Christof Dienz, gespielt von „Die Knödel“
Regie Nikolaus Leytner
Nach einer Idee von Max Linder, Nikolaus Leytner, Helmut Grasser
Produktion Allegro Film (Wien), Home Run Pictures (Stuttgart)

DIE HUNDE SIND SCHULD
Andreas Prochaskas Satire zeigt einen witzigen Einblick in die Welt der Hinterhofhirne. Tankred Dorst-Drehbuchpreis für den Jahrgang 1999/00

Komödie, Deutschland 2001
Regie: Andreas Prochaska
Buch: Franziska Riemann
Musik: Christof Dienz
Mit: Tilo Prückner, Barbara Valentin, Anna Loos, Alexander Beyer, Dieter Landuris, Cordelia Wege, Tabea Rahel Germo, Jacob Burchard, Ziska Riemann, Yorkshire-Terrierdame Sissi.

AUSGELIEFERT
Der Gefängnispsychologe Trenk (gespielt von Harald Krassnitzer) gibt die professionelle Distanz zu seiner Patientin
auf ein folgenschwerer Fehler. Von da an entgleitet ihm sein sowohl privat als auch beruflich erfolg-reiches Leben. Und unter bunten Kindergeburtstags-Girlanden nimmt die Katastrophe endgltig ihren Lauf …

Preisverleihung: Erich-Neuberg-Preis
Länge: 90 Minuten
Erstaufführung: 26.3.2003 ORF 2
Regie: Andreas Prochaska,
Musik: Christof Dienz

GEBÄREN UND GEBOREN WERDEN von K. Berghammer
Ein Film über die Physiologie der Geburt

MTV-JINGLE
(1998, r.: Thomas Renoldner)

KUNSTHAUS GRAZ – A FRIENDLY ALIEN
(Video, 2003, r.: A.Svoboda, Jessica Hausner)

www.imdb.com

Soundcloud

© 2017 Christof Dienz